Wir befolgen die HONcode Prinzipien der Health On the Net Foundation verify here HONConduct958852_s2.gif .

Gutartige: Fersensporn

Aus PORT
Wechseln zu: Navigation, Suche

vgl. [1]

Übersicht

medianes Alter: 58 J. (in der Untersuchung von [2]

Diagnostik

klinischer und radiologischer Nachweis eines Fersensporns. Bei unklarer Basisdiagnostik fakultativ Uktraschall, Skelettszintigraphie, MRT.

Histologie

- entfällt -

Lokalisation

plantar: am Ansatz der Plantarsehne

dorsal: am Ansatz der Archillessehne

Ausbreitung

(leer)

Stadieneinteilung

(leer)

Therapieprinzipien

konservative Massnahmen: Schuheinlage (z. B. Lochkissen), orale Antiphlogistika/ Analgetika, Krankengymnastik, physikalische Massnahmen (Kälte, Ultraschall, Stoßwellen). Bei Versagen der konservativen Massnahmen: Radiatio oder OP (Einkerbung der Plantarfaszie)

Indikation RT

Die Bestrahlung ist indiziert, wenn konservative Massnahmen ohne ausreichenden Erfolg blieben, eine Anmnesedauer von über 3 Monaten besteht. Patienten unter 40 Jahren sollen regelhaft nicht bestrahlt werden.

Zielvolumen

Sehnenansatz. Bestrahlt wird über ein Stehfeld oder seitlich opponierend.

Typische Feldgrösse 6 x 6 bis 8 x 8 cm. Dosisreferenzpunkt in 5 mm Tiefe bei einem Stehfeld [3].

Dosis RT

nach [4]: ED 0,5 Gy, GD 3 Gy, über 3 Wochen. Bei unzureichender Besserung kann eine zweite Serie mit weiteren 3 Gy indiziert werden.


Nebenwirkungen

Da mit einer ionisierenden Strahlung (in der Regel Röntgenstrahlung) behandelt wird, besteht ein sehr geringes Risiko einer radiogenen Tumorinduktion nach Jahren oder Jahrzehnten. Deswegen sollten vor der hocheffektiven Bestrahlung konservative Therapien versucht worden sein.

Prognose

Schmerzfreiheit oder Schmerzbesserung war nach 6 Wochen bei 88%, und im Langzeitverlauf (36 Monaten) bei 95 % zu beobachten.[4]

Bei einer Schmerzanamnese von über 6 Monaten ist mit einem schlechteren Ansprechen zu rechnen [3].

Nachsorge

(leer)

Literatur

  1. Micke O, Mücke R. Strahlentherapie gutartiger Erkrankungen. Fachgruppenspezifische evidenzbasierte S2e-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) Version 1.0 2013.
  2. Mücke R, Micke O, Schönekaes K, Heyder R: Radiotherapie beim schmerzhaften Fersensporn - Einfluss der Einzeldosis auf das Therapieansprechen. Strahlenther Onkol 2003; 179 (Suppl. 1): 1
  3. 3,0 3,1 Bamberg M, Molls M, Sack H. Radioonkologie, Grundlagen und Klinik 1+2. 2. Aufl. Zuckschwerdt; 2009.
  4. 4,0 4,1 Ott OJ, Jeremias C, Gaipl US, Frey B, Schmidt M, Fietkau R. Radiotherapy for benign calcaneodynia: Long-term results of the Erlangen Dose Optimization (EDO) trial. Strahlentherapie Und Onkologie 2014. doi:10.1007/s00066-014-0618-0.